Von meiner kleinen Schwäche für Keramiken und Porzellan habe ich ja schon einmal erzählt. Ein weitere Fimmel ist das Sammeln von Vasen. Egal wie groß, welches Material, oder aus welchem Jahrzehnt sie stammt, sie muss mir optisch und preislich gefallen. Und schwupps, zieht sie bei mir ein. Ich habe auch ein paar ganz Einfache in Flaschenform. Die kann man hervorragend verzieren. Ein Vasen-DIY hab ich euch ja schon in einem meiner ersten Post vorgestellt, und hier kommt nun ein Zweites.

DIY - Vase im Fransenrock

Man braucht dafür:

  • eine Vase mit Hals
  • Sticktwist in verschiedenen Farben (man benötigt insgesamt ca. 5,5 m Faden)
  • Schere
  • Lineal

Als erstes misst man an dem Vasenhals mit einem Sticktwistfaden die Länge des Trägerfadens ab. Mit der Schere so kürzen, dass man genug Überstand zum Festknoten hat. Die Vase auf dem Foto ist ca. 13 cm hoch und der Faden hatte eine Länge von knapp 30 cm. Auf diesem Trägerfaden befestigt man die Fransen. Und zwar ca. 25 Stück zu je 20 cm Länge. Die Menge der benötigten Fäden hängt ein bisschen mit der Weite des Halses zusammen. Jetzt wird immer ein Faden doppelt gelegt und mit einer Schlaufe an dem Trägerfaden befestigt. Wie das genau funktioniert, sieht man auf den ersten Anleitungsbildern bei meiner Makramee-Kette ganz gut. Das ist das selbe Prinzip.
Wenn alle Fäden fest sitzen, den Fransenrock an der Vase mit einen Doppelknoten befestigen und mit einer Schere die Fransen noch gleichmäßig stutzen. Fertig ist die Vase im feschen Sommerlook.

DIY - Vase im Fransenrock

DIY - Vase im Fransenrock

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *