Ich steh ja auf Muster. Egal ob grafisch, puristisch, im Ethno-Stil, folkloristisch, nur aus Linien oder Farbflächen. In der Mustersache bin ich für (fast) alles zu begeistern. Und da ich Muster eben gerne mag, wurde eine meiner Glasvasen kurzerhand mit einem schwarzen Glasmalstift von mir verziert.
Wer nach Inspirationen für schöne Linienmuster sucht, wird in den MINDFULNESS COLOURING Büchern der Illustratorin und Grafik Designerin Emma Farrarons mit Sicherheit fündig.

Vase_Zweige1Für dieses DIY braucht ihr:

  • eine Vase
  • zwei, drei Zweige
  • einen Glasmalstift
  • ein Stück Wollfaden
  • zwei kleine Federn
  • eine Holzperle
  • weißes Papier
  • dünner schwarzer Filzstift
  • Alleskleber

Ihr denkt euch ein Muster aus und zeichnet das erstmal zur Probe auf Papier. Wenn ihr zufrieden mit eurem Entwurf seid, mutig auf die saubere Vase aufzeichnen. Wenn etwas misslingt, lässt sich der Strich mit einem Wattestäbchen und etwas Wasser schnell wegwischen. Wenn ihr Muster fertig aufgetragen habt,  muss die Farbe eine Weile trocknen und meistens im Ofen noch eingebrannt werden. Da die Herstellerangaben beachten. Zwei kleine Federn und eine Holzperle an einem grauen Wollfaden runden das Ganze ab.

Vase_Zweige2

Nackte Zweige erfreuen sich jetzt an neuen, niemals welken Blättern aus Papier. Die Blätter tragen auch ein Muster aus Linien. Das geht auch ganz einfach: Ein paar unterschiedlich gemusterte Blätter frei Hand aufzeichnen. Erst den Blattumriss, dann innen das Linienmuster. Die Blätter ausschneiden und mit etwas Kleber an die Äste anbringen.
Fertig!

IMG_7195

IMG_7196

Vase und Zweige verschönern jetzt eine Weile meine Kommode.