Oh! Hallo! Endlich wieder ein neuer Blogpost. Nach längerer Winterpause, die zur Frühlings- und Frühsommerpause wurde, bin ich nun im Hochsommer wieder da.
Es gibt etwas gegen ein eventuell aufkommendes Hungergefühl: Hummus mit Koriander. Lecker!

Das Rezept ist für zwei Personen:

  • 400 Gramm Kichererbsen (aus dem Glas oder Dose)
  • 4 EL Tahini (Sesampaste)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • ca. 20 Gramm frischer Koriander
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 2 – 3 EL Wasser (optional)
  • etwas Olivenöl und Korianderblätter zum Dekorieren

Die Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Die Knoblauchzehe pellen und grob hacken. Die Korianderblätter von den Stängeln zupfen. Kichererbsen, Knoblauch und Korianderblätter in eine große Schüssel geben. Tahini, Olivenöl und Kreuzkümmel dazu tun. Die Limette auspressen und den Saft auch mit in die Schüssel geben. Alle Zutaten mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut unterrühren. Falls die Hummus-Masse zu fest ist, esslöffelweise Wasser untermischen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Hummus in eine Schale füllen, etwas Olivenöl darüberträufeln und mit ein paar Blättern Koriander dekorieren.  Jetzt noch ein leckers Fladenbrot zum dippen dazu. Fertig!

Guten Appetit!

Hummus Koriander

Hummus Koriander

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *