Der Gartengott meint es dieses Jahr gut mit mir. Die Johannisbeeren gedeihen auf jeden Fall prächtig. Den ersten Schwung habe ich zu Marmelade eingekocht. Und ganz besonders lecker, ist das Ganze mit einem Schuss Rosenwasser.

Johannisbeermarmelade mit Rosenwasser

Ich nehme dafür:

  • 1 Kilo Rote Johannisbeeren
  • 500 Gramm Gelierzucker (2:1)
  • 3 – 6 Esslöffel Rosenwasser

Die Johannisbeeren werden mit dem Gelierzucker eingekocht. Am Ende der Kochzeit wird das Rosenwasser hinzugefügt. Ich habe diese Marmelade letztes Jahr schon mal gekocht. Damals habe ich 3 EL Rosenwasser (aus dem Asiamarkt) verwendet. Um den Geschmack rauszuholen, war diesmal allerdings viel mehr nötig. Vielleicht kommt es auf den Hersteller an. Man kann das Rosenwasser aber gut in zwei Schritten hinzufügen und abschmecken. Super lecker und große Freude am Frühstückstisch.
Johannisbeermarmelade mit RosenwasserJohannisbeermarmelade mit Rosenwasser

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *