Eine Premiere in der Küche: Ich hab zum ersten Mal Eis gemacht. Und es schmeckt sogar! Ist das nicht toll? Ich mag sehr gerne Kokosnuss und da es endlich sommerlich warm ist, drängt sich bei mir die Nuss in Stieleis-Form förmlich auf. Ist das Eis gefroren, habe ich es noch mit Schokolade überzogen. Die wurde auch richtig schon knackig. Lecker! Das Rezept bekommt ihr hier:

Für 6 kleine Stieleis á ca. 50 ml benötigt ihr:

  • 165 ml Kokosnussmilch
  • 135 ml Schlagsahne
  • 1 gehäufter EL Kokosraspel
  • 1 knapper EL Rohrzucker
  • 1/2 Block weiße Schokolade
  •  ca.1 TL Pistazien und ein EL Kokosraspeln zum Verzieren

Kokoseis mit weißer Schokolade

Kokosnussmilch, Sahne und Rohrzucker in eine Schüssel füllen und mit dem Mixer ca. 1 Minute aufschlagen. Kokosraspeln dazuschütten und mit einem Löffel unterrühren. Die Masse in die Formen füllen und für min. 6 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen.
Ist das Eis gefroren und soll bald gegessen werden, dann die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Ich habe normale Kuvertüre genommen. Die gehackten Pistazien und die Kokosraspeln je in ein Schälchen füllen. Die flüssige Schokolade mit einem Löffel, in Linien über die einzelnen Stieleise gießen. Dann schnell, bevor die Schokolade fest wird, die Pistazien und Kokosraspel darüberstreuen. Dabei ist bei mir etwas Hektik ausgebrochen, es muss wirklich zügig gehen, weil sonst nichts mehr an der Schokolade haften bleibt.
Noch ein kleiner Tipp:
Ich hab die Eise nach dem Verzieren auf Backpapier gelegt und dann wieder in den Tiefkühler geschoben. Falls das Eis etwas angeschmolzen ist, kann man es nach dem Einfrieren wieder einfach vom Backpapier lösen.
Der Sommer kann kommen!
Kokoseis mit weißer SchokoladeKokoseis mit weißer Schokolade

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *