Basteln und Dekorieren liegen mir mehr als Backen. Eigentlich… Nachdem ich aber neulich einen Rhabarber-Streusel-Kuchen gebacken habe, bin ich mutig geworden. Jetzt habe ich meine aller, aller erste Kreation für ein süßes Gericht gemacht. Ich freue mich wie ein Schnitzel, es euch heute auf meinem Blog zu präsentieren.
Es gibt Rhabarber-Streusel-Baiser-mit-Sahnehaube-im-Glas. Ein sehr eingängiger Name für ein Dessert, oder nicht? Der Rhabarber stammt natürlich aus eigener Ernte.
Die Streusel sind mit Zimt gewürzt. Für einige mag das ein eher winterliches Gewürz sein. Der lässt sie dann einfach weg. Schmeckt trotzdem. Ich als Stylistin mag Süßkram mit Zimt auch im Sommer. Ich hatte schon ein paar weihnachtliche Fotoproduktionen im August, da isst man dann zwischen Kunstschnee und geschmücktem Tannenbaum stehend, auch mal den ein oder anderen Schokoladenweihnachtsmann und Zimtstern. Bevor das alles wegschmilzt, wäre ja schade drum.

Rhabarber , Streusel und Baiser im Weckglas

Rhabarber , Streusel und Baiser im WeckglasDas Rezept ist für 4 bis 6 Personen. Für 4 Personen ist es für jeden eine amtliche Portion. Meine Testesser haben es aber geschafft. Die große Portion vielleicht eher zum Nachmittagskaffee servieren und nicht direkt nach der Spagetti Carbonara.

Für die Streusel:

  • 150 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Butter
  • 60 Gramm Brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt

und

  • 600 Gramm Rhabarber ungeschält
  • 1 EL Zucker
  • ca. 8 – 12 kleine fertige Baiser
  • 350 ml Schlagsahne
  • 4 – 6 Weckgläser (350 ml – 250 ml)
  • Speisestärke

Als erstes den Teig zubereiten. Dazu Mehl, weiche Butter, Zucker und Zimt mit der Hand zu einer glatten Kugel kneten und Beiseite stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Mit dem EL Zucker zusammen einkochen. Falls der Kompott zu flüssig scheint, mit etwas Speisestärke andicken. Den fertigen Kompott auch Beiseite stellen und abkühlen lassen. Jetzt den Teig in kleine Stücke zupfen und auf dem Backblech verteilen. Ca. 15 – 20 Minuten goldbraun backen. Danach auch die Streusel abkühlen lassen.
Die Baisers grob zerkrümeln und in eine Schale füllen. Die Weckgläser werden abwechselnd mit Streuseln und Rhabarber befüllt. In die Mitte kommt eine Schicht Baiserkrümel.
Zum Schluss die Sahne schlagen und auf die Gläser verteilen. Und dann ganz wichtig: Jetzt essen und sich freuen!

Rhabarber , Streusel und Baiser im Weckglas

 

2 Reaktionen auf “Rhabarber & Streusel

  1. Barbara Törker sagt:

    Mmmmh lecker…sehr zu empfehlen und super zum Mitnehmen für Picknick und [email protected]

    1. Veronique van den Borre sagt:

      Stimmt! Kann man in einer Kühltasche auch prima mitnehmen. 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *